germany flag 24 united kingdom flag 24
Dietz Sensortechnik Kontaktbild
Tel. +49 6252 94299-0
Beratung und Bestellhotline

Ringsensoren                    Induktiv • kapazitiv • optisch

induktive ringsensoren sensortechnik dietz01

Induktive Ringsensoren

Induktive Ringsensoren von Dietz erfassen zuverlässig metallische Kleinteile im Ringinnern. Einfache Montage, kurze Ansprechzeiten, eine hohe Auflösung sowie die einstellbare Impulsdauer ermöglichen den universellen Einsatz in einem breiten Anwendungsspektrum.

Durch eine optimierte Abschirmung gegen Störeinflüsse können die Sensoren in sehr geringen Abständen zueinander oder zu Maschinenteilen montiert werden. Zwei verschiedene Funktionsprinzipien stehen zur Wahl.

Ringsensoren mit statischem Schaltverhalten erfassen schnelle wie auch sehr langsame oder ständig im Ringinneren verbleibende metallische Objekte, z.B. zur Füllhöhensteuerung. Ringsensoren mit dynamischem Schaltverhalten erfassen kleinste Objekte auch bei höchsten Teilegeschwindigkeiten, z.B. druckluftgeförderte Federn. Sehr langsame oder ständig im Ringinneren verbleibende Objekte werden hierbei nicht erfasst.

Die dynamische Funktion führt zur automatischen Anpassung an veränderte Umgebungsbedingungen wie Metallabrieb und erhöht so die Funktionssicherheit. Desweiteren sind spezielle Ringsensoren mit Analogausgängen verfügbar. Diese eignen sich insbesondere zur Differenzierung von Objektgrößen, zur Teileseparation oder Dickenmessung.

Weitere Ausführungen finden Sie im Produktfinder

induktive ringsensoren broschuere sensortechnik dietz01
Broschüre Ind. Ringsensoren
induktive ringsensoren serie sia sensortechnik dietz01
Induktive Ringsensoren Serie SIA
induktive ringsensoren montageabstaende dietz02
 Hinweis Montageabstände

Typische Anwendungsbereiche

  • Montage- und Zuführtechnik
  • Schraub- und Nietautomaten
  • Drahtverarbeitende Industrie
  • Lebensmittelindustrie (Fremdkörperdetektion)

Anwendungsbeispiele

  • Erfassung schneller Kleinteile in Zuführschläuchen
  • Stau- und Auswurfkontrolle
  • Werkzeugsicherung
  • Separation metallischer Fremdkörper
  • Drahtbrucherkennung
  • Größendifferenzierung, Dickenmessung

induktive ringsensoren erfassung sensortechnik dietz01

Erfassung druckluftgeförderter Spiralfedern

induktive ringsensoren zaehlen sensortechnik dietz01

Zählen metallischer Objekte im freien Fall

induktive ringsensoren drahtbruch sensortechnik dietz01

Drahtbruchkontrolle


Induktive Schlauchsensoren

Induktive Schlauchsensoren stellen eine Sonderform des induktiven Ringsensors dar und gelangen dort zum Einsatz, wo der Schlauch aus baulichen Gründen nicht durch einen Ring geführt werden kann

In diesem Fall lässt sich der Schlauchsensor um den Schlauch legen und erfasst ebenfalls sicher die metallischen Objekte


Kapazitive Ringsensoren

Kapazitive Ringsensoren dienen insbesondere der Erfassung von Flüssigkeiten in Schläuchen aus Kunststoff oder Glas

Ringdurchmesser von 6 mm bis zu 21 mm umfassen dabei die meisten gängigen Schlauchdurchmesser.

Die einstellbare Empfindlichkeit ermöglicht die Anpassung an die Schlauchdicke und die zu erfassende  Flüssigkeit.


Kapazitive Schlauchsensoren

Kapazitive Schlauchsensoren stellen eine Sonderform des kapazitiven Ringsensors dar und gelangen dort zum Einsatz, wo der Schlauch aus baulichen Bedingungen nicht durch einen Ring geführt werden kann.

In diesem Falle lässt sich der Schlauchsensor um den Schlauch legen und erfasst ebenfalls sicher die Flüssigkeit.

Typische Anwendung für die kapazitiven Ring- und Schlauchsensoren

  • Überwachung von Kühlkreisläufen
  • Überlauf- und Trockenlaufsicherung
  • Füllhöhenbestimmung
  • Medizintechnische Anwendungen


Optische Ringsensoren

Optische Ringsensoren ergänzen ideal die Baureihe der induktiven bzw. kapazitiven Ringsensoren.

Ihre Vorteile liegen in der Möglichkeit der Erfassung von kleinen, schnellen und nichtmetallischen Objekte in einem transparenten Zuführschlauch.

Verschiedene Ringdurchmesser ermöglichen die optimale Anpassung an den Zuführschlauch.

DetectingSolutions
KONTAKT
  • Wilhelmstraße 39 | 64646 Heppenheim
  • Tel. +49 6252 94299-0
  • Fax +49 6252 94299-8
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!